September 25, 2020

Aktie der Woche | Valmet Oyi

Durch meinen Aktienscreener wurde ich wieder auf ein relativ unbekanntes Unternehmen aufmerksam und zwar meiner Aktie der Woche Valmet Oyi, ein finnisches Unternehmen, das in der Zellstoff-, Papier- und Energieindustrie tätig ist.

Nochmal kurz zur Erinnerung meinen Screener habe ich mit Hilfe von Finbox.io* erstellt und umfasst folgenden Kriterien:

  • Positives Eigenkapital
  • PEG Ratio Fwd zwischen 0,5 und 2,5
  • Free Cashflow Pay out Ratio kleiner 60%
  • P/E Ratio Adjusted zwischen zwischen 0 und 20
  • Market Cap größer 10 Mrd USD
  • Debt/Equity kleiner 1.2
  • Dividend Yield zwischen 1% und 5%
  • Fwd Pay out Ratio kleiner 60%
  • positiver Free Cashflow
  • 5 Years Dividend CAGR gößer 5%
  • Price FCF Ratio kleiner als 20

Dadurch bin ich nun vor allem in de Lage Firmen zu identifizieren, die eine starke Cashflow Generierung aufweisen, nicht überschuldet sind, ein ansprechendes Dividendenwachstum in den letzen 5 Jahren aufweisen können und aktuell nicht überbewertet sind. Zeitgleich aber auch nicht zuviel Free Cashflow in die Dividenden fließt.

Bei Valmet Oyi habe ich allerdings die Marktkapitalisierung auf 5 Mrd. USD heruntergeschraubt. Ich war einfach nur neugierig was man unter 10 Mrd. Marktkapitalisierung noch so finden kann :).

Was mich bei Valmet Oyi als erstes, neben die Finanzen beeindruckt, ist die Investor Relations Seite. Ich habe bis jetzt noch nie eine so ausführlich beschriebene und gut aufbereitete Seite gefunden, mit vielen Informationen zum Markt, der aktuelle Lage und auch den wichtigsten Mitbewerbern. Also gäbe es einen Preis für die beste Investor Relations Seite, wäre Valmet Oyi ganz weit vorne.

Profil

Valmet Oyj ist ein in Finnland ansässiges Unternehmen, das Dienstleistungen und Technologien für die Zellstoff-, Papier- und Energieindustrie entwickelt und bereitstellt. Die Leistungen des Unternehmens decken den gesamten Zyklus vom Instandhaltungs-Outsourcing zu Fabrik- und Anlagenverbesserungen und Ersatzteile ab. Das Unternehmen operiert in vier Geschäftsbereichen: Services, Zellstoff und Energie, und Papier, die die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen und globale Kundenprojekte in den Bereichen Papier, Zellstoff, Gewebe, Papier und Pappe sowie Bioenergie umfassen. Das Unternehmen operiert sowohl im Inland als auch im Ausland, einschließlich Süd-, Mittel- und Nordamerika, China, Asien und Europa.

Bewertung

Auch bei Valmet Oyi habe ich wieder mein Bewertungsmodell angewandt und auch hier erfüllt es seinen Zweck, Unternehmen mit einer gesunden Bilanz stehen einfach besser da. Man sieht das bei Valmet Oyi hauptsächlich beim Cashflow und Schuldenstand, einzig Goodwill und Equity Ratio könnten etwas besser sein.

Analyse Valmet Oyi

Cashflow Kennzahlen

Die Cashflow Kennzahlen sind alle sehr gut und Valmet Oyi erreicht hier die maximal Punktezahl von 30 Punkten. Sehr überzeugend ist vor allem die Tatsache, dass man in der Lage ist die Schulden mit einem Einjahrescashflow zu tilgen. Es ist sogar so, dass der aktuelle Cashbestand mehr als doppelt so hoch ist als die langfristigen Verbindlichkeiten.

Was in der Bilanz auch heraus sticht ist die relativ große Position „Amounts due to customers under revenue contracts“ mit 989 Mio EUR dies zeigt, dass Valmet sehr viel mit Vorauszahlungen arbeitet und ist mit ein Grund für die sie Cash Generierung.  Kleiner Exkurs in der Bilanz werden Vorauszahlungen als Verbindlichkeiten ausgewiesen und werden erst später, sobald die Schlussrechnung gestellt wird, als Umsatz gezeigt.

Bilanz Kennzahlen

Bei den Bilanz Kennzahlen sieht es auch relativ gut aus, sehr überzeugend ist auch hier die Debt to Equity Ratio von 0.38. Die  Equity/Goodwill Ratio von 70.8% ist mir etwas zu hoch, allerdings muss auch man hier die Cash Generierung dagegen stellen, die ist weiter sehr gut und Wachstumspotential ist auch vorhanden. Was ich mir allerdings vorstellen kann, ist eine Goodwill Abwertung im Bereich Paper, hier sind die Auftragseingänge in Q2 deutlich zurückgegangen. Dies kann allerdings auch ein Einmal Effekt der Coronakrise sein.

Die Equity Ratio ist mit 27.1% auch etwas geringer. Dies liegt auch ein bisschen daran, dass viel mit Vorauszahlungen gearbeitet wird, würde der Betrag um 500 Mio geringer sein, wäre die Equity Ratio auch auch schon um 5% höher aber man hätte weniger Cash. Generell scheint man auch was Revenue Recognition betrifft eher konservativ zu sein, was ich auch nicht weiter schlimm finde. Die Bilanz macht auf mich den Eindruck, dass die Cash Generierung Priorität hat und das ist auch gut so.

Denn Cash ist am Ende die Wahrheit und die GuV nur eine Meinung :).

Weitere Kennzahlen

An den GuV Kennzahlen sieht man, dass die Aktie momentan fair bewertet ist, Finbox.io* geht von einem fairen Kurs von 25.27 EUR aus. An der PEG Ratio lässt sich auch erkennen, dass die Aktie an der Grenze zur fairen Bewertung ist und man jetzt nicht sehr viel Upside erwarten kann.

Dividenden Kennzahlen

Valmet wurde 2013 aus einer Abspaltung von Metso gegründet und zahlt seither eine Dividende, die in den letzten 5 Jahren im Schnitt um 26.9% erhöht wurde. Diese Tempo lässt sich sicher nicht halten aber ich gehe von einer durchschnittlichen Erhöhung von 5% aus. Dies sollte mit den Wachstumsaussichten gut möglich sein. Das Management will auch in Zukunft an ihrer Dividenden Politik festhalten und mindestens 50% des  Ergebnisses auszahlen.

Die aktuelle Yield liegt bei 3.38%, bei einer jährlichen Dividende von 0.80 EUR.

Die Dividende wird einmal im Jahr und normalerweise im April ausgezahlt, dieses Jahr erfolgte die Auszahlung auf Grund von Corona erst im Juni

Insgesamt konnte Valmet in meiner gewichteten Bewertung 15.8 von 23 Punkten erreichen. Dies ist ein gutes Ergebnis, und beruht vor allem auf den starken Cashflow und dem geringen Schuldenstand.

Valmet Oyi Bewertung

Highlights Q2 Ergebnis

  • Umsatz in Q2 konnte trotz Corona auf Vorjahresniveau gehalten werden
  • die erhaltenen Orders gingen in Q2 deutlich nach unten vor allem im Bereich Papier und in der Region Südamerika
  • Total Backlog in Q2 ist aber immer noch über Vorjahresniveau, 3.5 Mrd. EUR vs. 3.2 Mrd EUR davon können ca. 45% als Net Sales in 2019 realisiert werden, damit wäre man Umsatz seitig schon über Vorjahr
  • Gewinn pro Aktie stieg im ersten Halbjahr um 6% von 0.47 EUR auf 0.49 EUR
  • es wurde 14.4 % der Aktien von Neles erworben

Valmet Oyi hat auch weiterhin verzichtet eine Guidance auf Grund von Corona heraus zu geben, jedoch gehe ich davon aus, dass man etwas über Vorjahr rauskommen wird. Dies wäre eine starke Leistung, was sicher nicht viele Unternehmen behaupten können.

Mehr Information zum Q2 Ergebnis findest du hier.

Was macht das smarte Geld?

Valmet ist in folgenden Fonds enthalten (Anzahl der Aktien):

  • Vanguard Total Intl Stock Index Inv 2,302,006
  • OP-Suomi A 1,596,366
  • Handelsbanken Norden Selektiv (A1 SEK) 1,530,889
  • Principal Diversified Intl R5 1,421,292
  • Barings Europe Select A GBP Inc 1,098,305

Insgesamt halten die Top 20 Fonds ca. 13.75% der Aktien.

Fazit

Bei Valmet hat mich besonders die Cash Generierung beeindruckt und die sehr gute und gesunde Bilanz. Man ist quasi schuldenfrei. Trotz der Tatsache, dass man doch eher in einem konjunkturabhängigen Umfeld agiert ist man in der Lage recht gut durch die Corona Krise zu kommen und zumindest das Vorjahresergebnis zu halten. Auch dadurch, dass man im Sektor erneuerbare Energien gut vertreten ist, ist man für die Zukunft gut gerüstet. Sehr überzeugend für mich sind ebenfalls die globale Diversifikation und natürlich auch die Geschäftsfelder in denen Valmet vertreten ist.

Valmet wird jetzt nicht natürlich nicht den Turbo Wachstum präsentieren, jedoch ein konstanten Wachstum von 5 bis 7 Prozent sind jährlich sicherlich drin. Zeitgleich bekommt eine Firma die sehr transparent gegenüber den Shareholdern ist und auch finanziell sehr gut da steht.

Bitte schaut unbedingt mal die Investor Relations Seite, diese ist wirklich sehr informativ.

https://www.valmet.com/investors/

Der einzige Wermutstropfen für ein Investment ist wohl die finnische Quellensteuer, die man nachträglich einfordern muss. Zusätzlich ist die Aktie jetzt nicht mehr ganz so billig aber die Bewertung ist immer noch im fairen Rahmen. Ansonsten kann ich mir nun sehr gut vorstellen in naher Zukunft ein erstes Investment zu tätigen.

Was haltet ihr von Valmet Oyi? Schonmal was von denen gehört?

Hat dir die Analyse gefallen?  Würde mich freuen wenn du mich beim Finanzblog Award Voting unterstützen würdest…

https://community.comdirect.de/t5/Finanzblog-Award/Das-Voting-f%C3%BCr-den-Publikumspreis-2020/ba-p/142909

Dies ist keine Anlageberatung und gibt nur meine persönliche Meinung wieder!

*Affiliate Link

Ein Gedanke zu “Aktie der Woche | Valmet Oyi

Kommentar verfassen