Oktober 23, 2020

Amazon | Was machen die eigentlich nicht und warum überhaupt?

Mal ehrlich, wer von euch schaut auf die Amazon Chart und frägt sich warum habe ich doch nicht vor 10 Jahren in Amazon investiert? Vermutlich hat es jeden schon bei dem Gedanken erwischt. Nur als Beispiel hätte man vor 10 Jahren 2 000 USD in Amazon investiert, wäre man jetzt bei 51 047 USD, also kein schlechter Return. Glückwunsch an jene die wirklich so lange durchhalten würden.

Aber das ist nicht der Grund warum ich ein Artikel über Amazon schreiben will. Vielmehr geht es mir darum zu zeigen was Amazon inzwischen alles macht und warum es in meinen Augen schon fast mehr als nur eine Aktie ist. Das Spektrum ist inzwischen so goß, dass es fast einem ETF ähnelt.

Profil

Amazon.com, Inc. ist einer der weltweit führenden Anbieter im Online-Vertrieb von Produkten an die breite Öffentlichkeit. Die Gruppe betreibt auch eine Marktplatzaktivität, die es Einzelpersonen und Vertriebsunternehmen ermöglicht, ihre Kauf- und Verkaufstransaktionen für Waren und Dienstleistungen durchzuführen. Amazon dringt jedoch immer mehr in den Berech Internetdienstleistungen ein. Eine gute Übersicht mit den verschiedenen Geschäftsfeldern von Amazon bietet folgende Graphik.

Quelle: Finshots.in

Hier sieht man ziemlich gut die Konkurrenz von Amazon, bzw. wo Amazon überall eindringt. Das geht über Cloud Storage über Streaming bis hin zu Logistics. Das wäre in etwa so, wie wenn die deutsche Post einen Streaming Dienst und Cloud Strorage anbieten würde, das klingt ziemlich absurd, aber bei AMZN ist das ziemlich normal. Bei der oberen Übersicht fehlt sogar noch Whole Foods, oder in anderen Worten. Könnt ihr euch vorstellen, dass Netflix Lebensmittel verkauft?

Also was ist Amazon nun eigentlich?

Schwierig zu sagen, es passt wohl nicht wirklich in ein bestimmtes Geschäftsfeld vielmehr würde mit einer Amazon Aktie inzwischen schon ein sehr hohe Diversifikation erreichen, die man sonst nur mit vielen Einzeln Aktien erreicht. Ich bin schon gespannt was hier als nächstes dazu kommt. Mein persönlicher Tipp geht in die Richtung Telemedizin, ähnlich zu Teladoc oder Livongo Health. Es würde glaub ich sehr gut in das aktuelle Portfolio passen.

Würde ich nun in Amazon investieren?

Nein Amazon ist für mich momentan kein Thema, die Aktie ist einfach viel zu teuer und diesmal meine ich mit zu teuer rein den Preis und nicht die Bewertung. Ich hoffe, dass es vielleicht zu einem Aktiensplit kommt aber für 3 000 USD finde ich weitaus besser Investitionen. Nichts desto trotz wird Amazon weiter wachsen und die Geschäftsfelder immer mehr erweitern.

Vielleicht sollte man wie schon oben erwähnt Amazon nicht als Firma sehen sondern als ETF, denn die klassischen Bewertungskriterien lassen sich hier nicht mehr anwenden. Allein schon auf Grund der großen Produktpalette bzw. der Anzahl an Geschäftsfeldern.

Fazit

Nun wer bereut es nicht in Amazon nicht investiert zu sein, bei mir lag es vor allem daran, dass ich die Idee von Amazon vermutlich zu spät verstanden habe oder es immer noch nicht tue. Was ich mir auf jeden zu legen werde ist das aktuelle Buch Der Allesverkäufer: Jeff Bezos und das Imperium von Amazon“, in der Hoffnung ein besseres Verständnis für Amazon zu bekommen, und wie man diese Firma bewerten könnte. Was ich auf jeden Fall sagen kann, Amazon ist keine Tech Company, kein Retailer usw. es bietet so viel Dinge an die in Kombination eigenltich keinen Sinn machen. Der einzige Sinn dahinter ist, die inzwischen enorme Marktmacht in fast jedem Bereich und die Möglichkeit einfach was neues zu starten wenn sie Lust darauf haben. Mal ganz davon abgesehen von enormen Datenmengen die Amazon über uns schon hat.

Dies macht es für neuen Firmen extrem schwierig zu wachsen, denn sobald Amazon das gleiche starten will, könnte es extrem schwierig werden erfolgreich zu sein. Was würde es zum Beispiel für Livongo oder Teladoc Health bedeuten, würde Amazon in den Telemedizin Markt einsteigen? Vermutlich würden die Wachstumsziele deutlich nach unten korrigiert werden müssen bzw. würde Amazon diese Unternehmen einfach übernehmen.

Leider stellt dies auch eine Gefahr für den freien Markt dar, und so lange es keine intervenieren seitens Regierungen oder ähnliches gibt, scheint dem Wachstum von Amazon nicht viel im Weg zu stehen. Die aktuelle Hearings im US Kongress stellen wohl keine große Gefahr dar und gleichen mehr einer Alibi Anhörung.

Wie seht ihr Amazon bzw. was denkt ihr darüber?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: