Januar 21, 2021

Ausblick 2021 | Meine Finanz- und Blogziele

Das Börsenjahr 2020 war ja recht turbulent und aber auch sehr lehrreich. Nachdem ich meine Strategie deutlich geändert habe werde ich daran auch 2021 anknüpfen und hauptsächlich in Unternehmen investieren, die einen starken Cashflow, eine gesunde Bilanz und gutes Dividendenwachstum aufweisen.

Viele gehen für 2021 ja davon aus, dass es ein super Börsenjahr wird und rechen mit einer Rendite von 10 – 15%. Ehrlich gesagt bin ich hier nicht so euphorisch. Momentan ist einfach viel zu viel Optimismus im Markt vorhanden, der übrigens nur durch die Notenbank gestützt ist. Das ganze steht daher auf sehr wackligen Beinen. Nichtdestotrotz bin ich auch der Meinung, dass es wieder ein gutes Börsenjahr wird, und wir in der zweiten Jahreshälfte aus dem gröbsten draußen sein sollten und die Wirtschaft die ersehnte Erholung starten kann.

Ausblick 2021 Finanzen

Unabhängig wie sich die Börse im nächsten Jahr entwickelt, ich halte an meinem Ziel fest, regelmäßig in High Quality Firmen zu investieren. Dafür habe ich nach Abzug von Ausgaben und dem Ziel der Erhöhung meiner Cashbestandes ca. 30 000 EUR zu Verfügung. Die Investitionen sollen sich demnach folgendermaßen aufteilen:




  • Dividendenaktien: 21 000 EUR
  • ETFs: 1 500 EUR
  • Wachstumsdepot: 5 000 EUR
  • Anleihen: 2 000 EUR
  • Ecoligo*: 500 EUR

Logischerweise ist das nur ein grober Richtwert, aber für mein Dividendendepot ist mir im nächsten Jahr wichtig, den eingeschlagenen Weg fortzuführen und in cashflowstarke Unternehmen zu investieren und die Langweiler nicht ganz außer acht zu lassen. UK scheint mir dafür ein interessanter Markt zu sein für 2021 zu sein. Außerdem möchte ich auch mein Asienanteil weiter ausbauen, dabei schiele ich in erster Linie auf Japan möchte jedoch auch China nicht ganz außen vor lassen, trotz der aktuellen Nachrichtenlage.

Bei meinen ETFs wird sich nicht viel tun, die Investitionen bestehen hier hauptsächlich aus meinem Sparplan und dem Ausbau meines China ETFs. Ich bin generell nicht so der große ETF Fan, zwar muss man sich kaum Gedanken machen, jedoch investiert man auch sehr viel in überteuerte Aktien.

Mein Wachstumsdepot soll natürlich auch größer werden, hier bin ich inzwischen fast täglich auf der Suche nach neuen Unternehmen, die in meine Strategie passen. Wichtig ist mir dabei, dass sie zum Zeitpunkt meiner Investition noch nicht zu Hypeaktien geworden sind. Manchmal gelingt mir das wie bei Cloudflare, Cellink oder Pesonalis aber oft muss ich Aktien auch vorerst ziehen lassen wie Akasol und ähnliche. Aber ja man kann nicht alles haben.

Meine Anleihenstrategie habe ich ja schon ausführlich erläutert, diese sollen hauptsächlich für konstanten Cashflow sorgen und mein Depot etwas defensiver machen. Ich hoffe nächstes Jahr in eine Anleihe aus meiner Watchlist investieren zu können. Logischerweise muss hierfür die Rendite stimmen.

Zu guter letzt möchte ich mein Investment in Ecoligo ausbauen und zumindest in 5 weitere Projekte investieren. Wer mehr über ecoligo erfahren möchte, dem empfehle ich vor allem die Beiträge von Jung in Rente. David berichtet hier in aller Regelmäßigkeit sehr ausführlich über neue Projekte und seine Investitionen.

Ausblick 2021 Blog

Das schreiben neuer Artikel ist natürlich sehr zeitintensiv und ich habe seit ca. 7 Monaten fast jeden zweiten bis dritten Tag neue Artikel veröffentlicht. Leider haben sich die Besucherzahlen noch nicht so entwickelt wie ich mir das vorgestellt habe. Mein Ziel war es bis Ende des Jahres ca. 5 000 Nutzer zu haben.

Das habe ich bei weitem nicht erreicht aktuell scheint es sich zwischen 1 500 und 2 000 Nutzer einzupendeln. Leider ist vor allem auch aus zeitlichen Gründen mir nicht mehr möglich 3 Artikel pro Woche zu veröffentlichen. Daher werde ich dies auf einen Beitrag pro Woche reduzieren müssen.

In der ersten Wochen jeden Monats, wird es jedoch wie gewohnt weiterhin mein Updates zu Dividenden und Depotperformance geben. Alles andere wird auf ein Artikel pro Woche reduziert werden, mit dem Ziel das diese dann auch etwas ausführlicher werden.

Aufgeben werde ich diesen Blog auf keinen Fall, dafür macht mir das weiterhin viel zu sehr Spass, und durch die Community habe ich auch schon einiges gelernt. Allerdings werde ich wohl in Zukunft deutlich weniger schreiben können.

Wer jedoch Interesse hat, Gastbeiträge hier zu veröffentlichen oder Lust auf eine Kooperation, in welcher Form auch immer, hat  darf sich gerne bei mir melden.

Fazit

2021 wird auf jeden Fall wieder ein spannendes Jahr, ob es schlussendlich das Jahr des großen Durchstarten wird  muss man erst abwarten. Dafür müsste hinsichtlich der Wirtschaft und der Pandemie wirklich alles so eintreten wie man es sich erhofft. Ein kleiner Punkt der momentan oft ausgelassen wird, sind die drohenden Insolvenzen, hauptsächlich im Mittelstand. Irgendwann muss die Zeit des free moneys auch mal vorbei sein und es wird zwangläufig zu Pleiten kommen. Dies ist muss nicht nur schlecht sein, denn eine gewisse Bereinigung der Zombie Firmen, und da gibt es momentan viel zu viele, ist auch nötig. Auf Pleiten folgen meist neue, andere oder innovativere Unternehmen, die auch dringend nötig sind, und für die Wirtschaft besser sind als Unternehmen die am Tropf hängen.

Wie sieht euer Ausblick für 2021 aus?

*Affiliate Link




2 Gedanken zu “Ausblick 2021 | Meine Finanz- und Blogziele

  1. Moin Andreas,

    ich glaube, dass 2021 wieder ein extrem spannendes Jahr wird – natürlich anders als das Corona-Krisenjahr 2020, aber dennoch wenig vorhersagbar. Wir dürfen gespannt sein!

    Ich finde es aber sehr gut, dass deine persönlichen Ziele weiterhin ambitioniert bleiben – vor allem, dass du dich ebenso wie ich weiterhin an nachhaltigen Projekte in den Entwicklungs- und Schwellenländern beteiligen möchtest 😉

    Schade, dass du dein diesjähriges Blogziel nicht hast erreichen können. Aus eigener Erfahrung kann ich aber berichten, dass es hier einfach eines langen Atems erfordert. In Sachen Kooperation komme ich zeitnah nochmal auf dich persönlich zu 🙂

    Schon einmal alles Gute für 2021

    David

    1. Hallo David,

      Danke! Das ecoligo Investment wird auf jeden Fall ausgebaut und der Rest ist ambitioniert sollte sich aber gut ausgehen :). Zu meinem Blogzielen, ich werde natürlich weiter dran bleiben aber ich muss auch aus zeitlichen Gründen die Anzahl der Artikel ein bisschen reduzieren. Bin aber schon gespannt wie unsere Kooperation dann schlussendlich aussehen könnte :).

      lg
      Andreas

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: