November 26, 2020

Investitionen der letzten 2 Wochen

Die Börse macht mal wieder was sie will. Eigentlich ging man davon aus, falls die US Wahl eine Hängepartie wird, werden die Aktienkurse nach unten rauschen. Was ist passiert? Genau das Gegenteil. Dann kam noch die sehr gute Nachricht von Biontech, Glückwunsch übrigens :), und viele Investoren scheinen jetzt durch zu drehen. Nichts desto trotz habe ich in den letzten 2 Wochen 2 Investitionen getätigt. Eine Aktie war schon in meinem Depot und auf meiner aktuellen Watchlist, die andere kam neu hinzu.

Aktuelle Investitionen 

Wie ihr ja wisst hab ich mir zum einen eine Crash Watchlist und zum anderen eine Watchlist für ein positives Marktumfeld zusammengestellt. Nun ja, es ist nun vorläufig zweiteres eingetreten und ich habe mich auf folgende 2 Unternehmen konzentriert:

  • Novo Nordisk
  • Ahold Delhaize NV

Geworden ist es schlussendlich Ahold Delhaize, aber bleibt das Marktumfeld so wie es gerade ist wird Novo Nordisk ebenfalls weiter aufgestockt. Ahold Delhaize habe ich ja schon hier ausführlicher vorgestellt und je mehr Berichte ich von ihnen lese, desto mehr bin ich von ihnen überzeugt. Ursprünglich war mein Limit 150 Aktien zu besitzen, dies habe ich jetzt auf 300 erhöht, somit wird AD in Zukunft auch eines meines Core Holdings werden.


Ahold Delhaize

Bevor ich näher darauf eingehen werde warum ich von Ahold Delhaize so überzeugt bin nochmal kurz ein paar Daten:

  • Aktuelle Dividende: 0.96 EUR pro Aktie dies entspricht einer Yield von 4.2%
  • Dividendenwachstum in den letzten 5 Jahren: 14.9%
  • Cashflow Pay out Ratio: 18.2%
  • Preis/Cashflow Ratio: 5.4
  • Forward P/E Ratio: 10.2

Neben der sehr guten Bilanz und der starken Cashflowgenerierung ist vor allem das Wachstum, insbesondere in den USA, sehr beeindruckend. Man setzt hier auch sehr stark auf den online Handel, und sogenannten Click&Collect Locations. Diese konnte man in den USA in diesem Jahr fast verdoppeln. Des weiteren überzeugt mich auch, dass der Fokus nicht auf billigen Essen liegt sondern auf gesunden und gerade in den USA wird das immer bedeutender.

Mehr zu den letzten starken Quartalszahlen und den Expansionsplänen findet ihr hier.

Insgesamt habe ich von Ahold Delhaize von 50 Aktien zu 1 152.25 EUR gekauft, dies erhöht meine Position auf 150 Aktien und generiert ein zusätzliches Dividendeneinkommen von 48 EUR vor Steuern.

SAP SE

Meine zweite Investition war in der Art eigentlich nicht geplant, aber der SAP Crash vor knapp zwei Wochen bat jedoch eine gute Gelegenheit zu investieren. Man kann jetzt über SAP denken was man will, aber ich bin überzeugt, dass sie es in Zukunft auch wieder mit Konkurrenten wie Salesforce aufnehmen können. Der Strategiewechsel war nötig und richtig.

Ich muss aber auch gestehen, dass die Investition in SAP eher etwas spekulativerer Natur war und ich nicht davon ausgehe, dass es eines meiner Coreholdings wird. Trotz allem ist an SAP auf einmal nicht alles schlecht. Sie fahren immer noch sehr hohe Gewinne ein und die Cashflowgenerierung ist auch noch sehr gut. Sie müssen nur aufpassen, dass sie nicht zu einem zweitem IBM werden, die den Strategiewechsel sehr spät vollzogen und gerade etwas zu kämpfen haben.

Insgesamt habe ich von SAP von 5 Aktien zu 470.27 EUR gekauft, dies generiert ein zusätzliches Dividendeneinkommen von 7.90 EUR vor Steuern.

Fazit

Mit beiden Investitionen bin ich wieder sehr zufrieden und dies ist vor allem auf meinem Strategiewechsel zurück zu führen, in Unternehmen mit einer gesunden Bilanz, einem starken Cashflow und Wachstumspotential zu investieren. Dies sehe ich insbesondere bei Ahold Delhaize, ein Retailer der es sehr wohl mit den US Giganten aufnehmen kann aber momentan zum Glück noch etwas unter dem Radar vieler Investoren läuft. Klar die Wachstumsraten werden irgendwann abflachen, aber die strategische Ausrichtung ist schon mal sehr gut und der Onlinehandel wird auch in Zukunft weiter wachsen mit oder ohne Impfstoff.

Die beiden Investitionen haben natürlich auch eine Auswirkung auf mein passives Einkommen, dies beträgt nun, auf Ganzjahressicht betrachtet, wieder 2 750.62 EUR. Aber wie gesagt ist mir das durchschnittlich gewichtet Dividendenwachstum viel wichtiger, welches nun bei 4.07% liegt, Ende Juli lag dies noch bei ca. 3%. Also ich bin auf dem richtigen Weg mein Ziel von 6% zu erreichen. Dieser Wert basiert allerdings auf meine Einschätzungen wie das zukünftige Dividendenwachstum ausschauen könnte. Basierend auf Vergangenheitswerte würde dieser Wert 7.14% betragen.

Was denkt ihr über meine Investitionen?

Dies ist keine Anlagenberatung, sondern spiegelt lediglich meine persönliche Meinung wider!


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: