Mai 8, 2021

Investments im April | 6 329.64 EUR für mehr Cashflow

<

p style=“text-align:left;“>Der April war bei mir ein sehr investitionsreicher Monat und vermutlich seit dem Coronacrash, der Monat mit den höchsten Investitionen. Auf den ersten Blick mach das natürlich keinen Sinn. Die Börsen dotieren seit Wochen auf Allzeithochs und trotzdem investiere ich verrückt. Allerdings muss ich auch dazu sagen es gab einige Dinge, die in meinem Portfolio gefehlt haben und es gibt immer noch Aktien, die recht fair bewertet sind.

Investments April

Meine Investitionen im April standen vor allem unter dem Motto Asset Allocation und mehr Wachstum im Depot. So habe ich unter anderem meinen China Anteil ausgebaut, in einen Real Estate ETF investiert und mir endlich die erste Chip Aktie ins Depot geholt.

ETF Investments

  • iShares China Large Cap UCITS ETF 10 Stück
  • ThinkCap. ETF’S NV – Global Real Estate UCITS ETF 20 Stück

Meinen China Anteil werde ich weiter sukzessive erhöhen, ebenfalls wird der Real Estate ETF eine wichtige Rolle in meinem Depot spielen und dieser wird definitiv weiter ausgebaut. Meine vorläufige Zielgröße ist hier 150 Stück.

Aktien Investments

  • Amgen 4 Aktien
  • Taiwan Semiconductor 5 Aktien
  • Unilever plc 25 Aktien
  • AT+T 15 Aktien
  • Johnson & Johnson 4 Aktien
  • CVS Health Corp 10 Aktien

Meine größte Erhöhung war natürlich Unilever plc. Hier bin ich der Meinung, dass man unter 50 EUR beruhigt aufstocken kann. Die Aktie lebt allerdings von der Dividende, große Kurssprünge darf man sich nicht erwarten. Das gleiche gilt für Johnson & Johnson, was nun auch in meinem monatlichen Sparplan enthalten ist und in Zukunft eines meiner größten Investments werden kann.

Bei CVS ist das eine etwas andere Geschichte. Für mich ist die Aktie unterbewertet und jeder erwartet eigentlich die nächste Dividendenerhöhung. Diese wird vermutlich Ende 2022 kommen, bis dahin kann man hier sicher noch günstig investieren. Dies werde ich auch weiter tun, denn CVS ist für mich mehr als eine Apotheke. Mit der Übernahme von Aetna spielen sie im Versicherungssektor schon eine wichtige Rolle und werden auch im Bereich Telehealth eine zentrale Rolle spielen können.

Mit Amgen und Taiwan Semiconductor ist vor allem mehr Wachstum in meinem Depot gelandet. Dies ist auch bitter nötig und TSMC werde ich auch weiter erhöhen, da ich gerade im Bereich Tech noch unterinvestiert bin. Deswegen habe ich auch Apple und Microsoft in meinen monatlichen Sparplan mit aufgenommen. In den nächsten Tagen werde ich auch meine Tech Strategie näher vorstellen, hier liegt die Prio vor allem auf hohen Dividendenwachstum. Die aktuelle Rendite spielt daher eine untergeordnete Rolle.

Zu guter Letzt hab ich noch in eine kleine Position AT+T investiert. Hier bahnt sich meiner Meinung nach eine schöne Turnaround Story an, hier könnte insbesondere HBO eine gute Rolle spielen. Allerdings ist meine Position inzwischen auch schon groß genug und ich plane hier keine weiteren Investments.

Fazit

In Summe waren das natürlich sehr viel Investments, aber bis auf vielleicht TSMC ist keine der Aktien überbewertet und der China ETF ist auch schon deutlich von seinem Allzeithoch zurückgefallen. Auch In Zukunft werde ich schauen bestehende Positionen weiter auszubauen und gelegentlich in neue Firmen investieren. Im Fokus sind vor allem die Branchen Medizintechnik und Tech. Dazu werde ich auch weiterhin in einige Langweiler investieren und auch Anleihen immer mal wieder beimischen. Denn für mich gilt je größer das Depot desto wichtiger ist das Thema Asset Allocation.

Was denkt ihr über meine Investments im April? Gibt es Gemeinsamkeiten?

Dies ist keine Anlageberatung, sondern spiegelt lediglich meine eigene Meinung wider!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: