Juni 13, 2021

Investments Mai | 7 265,74 EUR für mehr Cashflow und Wachstum

Der Mai war ähnlich wie der April wieder ein sehr investitionsreicher Monat, wenngleich ich festhalten muss, dass meine Investitionen für das Dividendendepot hauptsächlich aus Teilverkäufen von einigen Wachstumsfirmen finanziert werden. Des weiteren habe ich meine AT&T Position halbiert und Steris plc nach einem Kursplus von über 25% und einer mehr als sportlichen Bewertung verkauft.

Aber der Reihe nach…

Investments Mai

Meine Investments im Mai standen wieder unter dem Motto Asset Allocation und mehr Dividendenwachstum im Depot.  So habe ich unter anderem 5 neue Position in meinen Depot, die dem Bereich Tech und Health Tech zu zuordnen sind. Jedoch hat es auch ein britischer Versorger in mein Depot geschafft um die defensive Ausrichtung nicht zu vergessen. Daneben wurde außerdem zum ersten mal mein im April eingerichteter Sparplan ausgeführt.

Sparplan 

  • iShares STOXX EUROPE 600(DE)UCITS ETF 5.61 Stück
  • Apple 1.42 Aktien
  • Microsoft 0.97 Aktien
  • Johnson & Johnson 1.41 Aktien
  • Procter & Gamble 1.73 Aktien

Mein monatlicher Sparplan hat ein Gesamtvolumen von 1 000 EUR und soll vor allem dazu dienen stetig in absolute Top Firmen zu investieren. Früher oder später werden diese auch meine größte Position ausmachen.

Aktien Investments

  • Skyworks Solution 15 Aktien
  • Thermo Fisher Scientific 3 Aktien
  • Unilever plc 25 Aktien
  • National Grid 150 Aktien


Meine größtes Einzelinvestment war natürlich National Grid. Ich wollte unbedingt noch einen Versorger im Depot haben, und am liebsten einen aus UK. Versorger bringen meiner Meinung eine gute Stabilität ins Depot, wenngleich man nicht unbedingt große Kurssprünge erwarten darf.

Unilever plc  ist mit dem Mai Investment nun fast meine größte Position im Depot, und ein weiterhin ein guter Nachkaufkandidat beim aktuellen Preisniveau. Ähnlich wie National Grid bring ist einiges an Stabilität ins Depot.

Mit Skyworks Solution und Thermo Fisher Scientific haben es zwei sehr starke Wachstumsaktien ins Depot geschafft. Dabei bin ich vor allem von SWKS sehr angetan. Eine Firma die quasi schuldenfrei ist solch ein Wachstumspotential hat findet man sehr selten. Thermo Fisher wird in naher Zukunft sich auch weiter ausgebaut und gehört zu meiner Tech Watchlist.

Kurz noch zu AT&T, das ist mal wieder ein Beispiel wie sehr man sich als Investor täuschen kann. Im April ging ich noch von einer schönen Turnaround Story aus und jetzt das. Klar die Schulden sind hoch aber das Missmanagement hat hier schon vor ein paar Jahren angefangen und sollte auch eine warnendes Beispiel für viele Dividendeninvestoren sein.

Fazit

In Summe waren das natürlich wieder sehr viel Investments, aber es waren auch diesmal keine wirklich teuren Aktien dabei. Die Sparplan Aktien Apple und Microsoft mal ausgenommen, aber hier verfolge ich einen anderen Ansatz.

Auch In Zukunft werde ich schauen bestehende Positionen weiter auszubauen und gelegentlich in neue Firmen investieren. Im Fokus sind vor allem die Branchen Medizintechnik und Tech. Dazu werde ich auch weiterhin in einige Langweiler investieren und auch Anleihen immer mal wieder beimischen. Denn für mich gilt je größer das Depot desto wichtiger ist das Thema Asset Allocation.

Jedoch werde ich auch darauf schauen wie sich der Markt weiterentwickelt und vermutlich auch einiges an Cash aufbauen. Im Juni ist es sehr gut möglich, dass mal abgesehen von meinem Sparplan keine weiteren Investments getätigt werden.

Was denkt ihr über meine Investments im Mai? Gibt es Gemeinsamkeiten?

Dies ist keine Anlageberatung, sondern spiegelt lediglich meine eigene Meinung wider!


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: