Januar 21, 2021

293.58 EUR an Kapitaleinkünften im Dezember 2020

So das Jahr 2020 ist nun auch vorbei, und 2021 startet wieder mit meinem Lieblingsartikel, den Kapitaleinkünften vom Vormonat. Insgesamt war es wieder ein sehr guter letzter Monat mit vielen Dividenden, ein paar ETF Ausschüttungen und einem Trading Experiment, wobei ich mir noch nicht sicher bin ob und in welcher Form ich das fortsetzen werden.

Insgesamt hatte ich im Dezember Kapitaleinkünfte in Höhe von 293.58 EUR. Dies entspricht einer Steigerung um 36.95% gegenüber dem Vorjahr, darin enthalten sind 43.95 EUR Gewinn aus zwei Knock-Outs, einem Call auf Biontech und einem Put auf Tesla.

Warum veröffentliche ich meine Einnahmen?

In erster Linie sind es Motivationsgründe, manchmal kann es schon auch vorkommen, dass man den Fokus etwas aus den Augen verliert und nicht mehr ganz so konsequent beim investieren, sparen usw. ist. Wenn ich dann allerdings wieder auf meine Einnahmen vor ca. 3 Jahre oder früher schaue, ist es dann schon wieder deutlich motivierender. Außerdem möchte ich auch andere inspirieren und aufzeigen, dass es sehr wohl möglich sich auch mit etwas weniger Kapital ein vernünftiges monatliches passives Einkommen aufzubauen.


QUIN HILFT DIR DAS BESTE INVESTMENT BEI DEINER BANK ZU TÄTIGEN.

QUIN ist Dein vollständig digitaler und automatisierter Anlageberater. Wir helfen Dir bei der Erstellung eines kostengünstigen ETF-Portfolios und überwachen es bei der Bank Deiner Wahl.

Kostenlos Starten*



Kapitaleinkünfte Dezember

Der Dezember ist, wie jeder quartalsletzte Monat, einer der stärksten Dividendenmonate. So haben gleich 15 Firmen und 3 ETFs im Dezember ausgeschüttet. Darüber hinaus habe ich mich mit 300 EUR Casinogeld an das Traden gewagt und schlussendlich wohl mehr Glück als Verstand gehabt. Kurz vor der FDA Zulassung habe ich mir ein Biontech Call gekauft und rechtzeitig wieder verkauft, und kurz nachdem Tesla in den S&P 500 aufgenommen wurde habe ich außerdem ein Put mit Gewinn verkauft.

Inwiefern dies ein Standbein werden kann, weiß ich noch nicht so recht. Da ich bei beiden Trades nicht wirklich ein Strategie hatte; es war mehr Trial & Error. Wichtig war mir nur genügend Abstand zur Knockout Schwelle. Ich gehe daher eher davon aus, dass diese Ausflüge sehr selten sind und keine wirkliche Option für mich darstellen. Dafür verhält sich der Markt oft genug viel zu irrational, und ich würde langfristig vermutlich Verluste schreiben.

Kapitaleinkünfte

Kumulierte Entwicklung

Kumuliert konnte ich das Jahr 2020 über dem Vorjahr abschließen, profitiert habe ich allerdings auch vom KEST Verlusttopf, der meine Dividendenerträge mehr oder weniger steuerfrei machten. In Summe waren es somit 3 000.94 EUR an Kapitaleinkünften. Dies entspricht einer Steigerung von 7.3% gegenüber dem Vorjahr.

Der Vollständigkeit halber im November ist mir tatsächlich bei Procter & Gamble ein Fehler unterlaufen, die Ausschüttung betrug 9.08 EUR und nicht 7.74 EUR.

Entwicklung zukünftige Kapitaleinkünfte

Für mich ist es nun vor allem sehr wichtig zu sehen, dass ich mein zukünftiges Dividenden Einkommen auf das Jahr gesehen kontinuierlich steigern kann, sei es durch regelmäßige Investitionen oder durch Dividendenerhöhungen. Momentan beträgt dieser Wert 2 688.08 EUR. Der aktuelle 5 Jahres CAGR beträgt 7.2%. Mein erwartetes gewichtetes Wachstum beträgt momentan eher ca. 4.3%. Also es ist noch viel Arbeit vor mir die anvisierten 6% jährliches Wachstum zu erreichen.

Der schwache US Dollar ist gerade zwar nicht so förderlich für meine Dividendeneinnahmen, aber es werden auch hier wieder andere Zeiten kommen.

Inzwischen habe ich ein Live Update zu meiner Kapitaleinkünfte eingerichtet, ihr findet es hier.

Ausblick

Mein Ziel für 2021 ist natürlich meine Dividendeneinnahmen weiter zu steigern. Vorrangig aber ist er Fokus meine Investitionsstrategie weiter fortzuführen unabhängig von der Dividendenrendite. Aber mit einem geplanten Investment von ca. 22 000 EUR in Dividendenaktien, sollte sich schon eine vernünftige Steigerung ausgehen. Mir ist inzwischen die langfristige Ausrichtung meines Income Portfolios viel wichtiger und mit ein oder anderen Investment in langweiligen Dividendenaktien und Anleihen ist ein gute Rendite auch möglich. Grob geschätzt wäre durch meine geplanten Investitionen in Dividendenaktien, ETFs und Anleihen ca. 600 EUR an zusätzlichem Cashflow möglich, durch Dividendensteigerungen könnten weitere 100 EUR möglich sein.

Wie war euer Dividenden Monat Dezember?

Dies ist keine Anlageberatung und gibt nur meine persönliche Meinung wider!

*Affiliate Link


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: