Juni 16, 2021

Wachstumsdepot im Crashmodus

<

p style=“text-align:left;“>Hallo zusammen, meine Update Woche endet wieder mit meinem Wachstumsdepot. Im Gegensatz zum Januar Update, wo ich ein neues All Time High für mein Wachstumsdepot verzeichnen konnte, muss es nun insbesondere in der ersten März Woche sehr leiden. Aber diese Korrektur war auch bitter nötig und ehrlich gesagt gehe ich davon aus, dass diese auch noch so weiter gehen wird. Wachstumsaktien und Tech Aktien sind aktuell einfach viel zu teuer.

Wie ihr ja wisst habe ich mich, trotz all dem Börsenhype und der Überbewertung an den Börsen, dazu entschlossen ein zweites Depot neben meinem Dividenden Depot auf zu bauen, dies wird sich nur mit reinen Wachstumsaktien, teils auch spekulativen Wachstumsaktien, beschäftigen. Mein Ziel ist es möglichst Firmen mit einem „disruptive Businessmodel“ zu finden, deren heutige Bewertung gemessen an ihrem 10 jährigen Potential noch nicht zu teuer ist.

Ich möchte euch mit meinem monatlichen Update vor allem darüber informieren wie die Performance im letzten Monat war und welche Unternehmen hinzugekommen sind. Im Gegensatz zu meinem Dividenden Depot ist mir hier die Performance durchaus wichtig.


QUIN HILFT DIR DAS BESTE INVESTMENT BEI DEINER BANK ZU TÄTIGEN.

QUIN ist Dein vollständig digitaler und automatisierter Anlageberater. Wir helfen Dir bei der Erstellung eines kostengünstigen ETF-Portfolios und überwachen es bei der Bank Deiner Wahl.

Kostenlos Starten*


<

p style=“text-align:left;“>

Wachstumsdepot Update Februar 2021

Auch im Februar kamen keinen neuen Aktien in das Depot, und das wird auch in der nächsten Zeit so bleiben. Aktuell bin ich sehr zufrieden mit der Verteilung, da ich bis jetzt zumindest mit je einer Aktie in allen Sektoren vertreten bin, in die ich investieren wollte.

Einzig ein Investment in Alphabet kann ich mir weiterhin sehr gut vorstellen.

Performance und Verteilung

Die Performance hat natürlich vor allem auf Grund der Korrektur im amerikanischen Wachstumssektor sehr gelitten, aber mit Cellink ist auch ein Unternehmen aus Schweden dabei, das inzwischen wirklich sensationell performt und dazu auch sehr gute Zahlen abliefert.

Besonders hervorzuheben sind auch in diesem Monat aber 2 Firmen aus Deutschland, zum einem die Manz AG die aktuell sehr vom Hype rund um die Batterien Fertigung profitiert und zum anderen Eckert&Ziegler, das im Januar ein neues Rekordhoch verzeichnen konnte.

Natürlich werde ich weiterhin die amerikanischen Wachstumstitel im Depot behalten, da ich weiterhin davon überzeugt bin, dass sie in 5 bis 10 Jahren ein wichtige Rolle in ihren Sektoren spielen werden.

Vor allem von den europäischen Titeln verspreche ich mir einiges in den nächsten Jahren.

Eine aktuelle Übersicht meines Wachstumsdepot findet ihr hier. Dies ist mit Google Sheets verknüpft und zeigt die tagesaktuellen Kurse an.

Ausblick

Ich bin gespannt wie sich der Markt für Wachstumsaktien im Jahr 2021 entwickelt und ob ich noch das ein oder andere spannende Unternehmen finden werde. Mein Budget für Wachstumsaktien für 2021 beträgt insgesamt 5 000 EUR. Wenn sich das wirtschaftliche Umfeld so entwickelt wie angenommen, kann ich mir durchaus vorstellen, dass in 2021 eher Value Aktien gefragt sein könnten, und viele überbewertete Wachstumsaktien wieder etwas an Wert verlieren könnten. Aber wir werden sehen :).

Aktuell plane ich erst einmal das Depot so weiter laufen zu lassen und keine weiteren Titel hinzuzufügen.

Ob ich schlussendlich mit meinem Wachstumsdepot erfolgreich sein werde wird sich zeigen, jedoch bin ich jetzt schon der Meinung, dass es eine sehr gute Ergänzung zu meinem Dividenden Depot ist.

Was haltet ihr von Wachstumsaktien?

Dies ist keine Anlageberatung und gibt nur meine persönliche Meinung wider!

*Affiliate Link

<

p style=“text-align:left;“>

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: