Juni 13, 2021

Update Wachstumsdepot Mai mit noch mehr Verkäufen

Hallo zusammen, meine Update Serie endet wieder mit meinem Wachstumsdepot. Diesmal gibt es nochmals eine Änderung zu berichten. Ich habe meine Eckert Ziegler Position nochmals um 10 Aktien reduziert. Der Grund ist wieder recht eindeutig, die Aktie ist einfach zu heiß gelaufen, und ich möchte daher nur eine sehr kleine Position in meinem Depot haben.

Wie ihr ja wisst habe ich mich, trotz all dem Börsenhype und der Überbewertung an den Börsen, dazu entschlossen ein zweites Depot neben meinem Dividenden Depot auf zu bauen, dies wird sich nur mit reinen Wachstumsaktien, teils auch spekulativen Wachstumsaktien, beschäftigen. Mein Ziel ist es möglichst Firmen mit einem „disruptive Businessmodel“ zu finden, deren heutige Bewertung gemessen an ihrem 10 jährigen Potential noch nicht zu teuer ist.

Ich möchte euch mit meinem monatlichen Update vor allem darüber informieren wie die Performance im letzten Monat war und welche Unternehmen hinzugekommen sind. Im Gegensatz zu meinem Dividenden Depot ist mir hier die Performance durchaus wichtig.


Wachstumsdepot Update Mai 2021

Im April habe ich mich zu einem Strategiewechsel entschieden, zum Einen möchte ich bei Überperformance meine Position um 50% reduzieren und zum anderen möchte ich kein Hype Stocks oder Momentum Aktien mehr in meinem Portfolio. Gerade bei den amerikanischen Aktien habe ich mich vielleicht auch etwas von dem Hype rund um Ark Invest blenden lassen.

Wachstumsdepot

Im Vergleich zum April hat sich recht wenig getan. Aber ich möchte hier meine Gedanken zu Wachstumsaktien äußern.

Leider konnte ich meine Strategie nicht wie gewünscht umsetzen, denn vielversprechende Wachstumsaktien wurden zu Hype Aktien mit astronomischen Bewertungen. Bestes Beispiel Fastly oder Cloudflare. Von ein paar Monaten habe ich mich nun von Fastly und zur Hälfte von Cloudflare getrennt und von einigen anderen auch.

Seit dem gilt in meinem Wachstumsdepot:

„Sobald aus Wachstumsaktien Hypeaktien werden, werden mindestens 50% der Anteile verkauft“

An dieser Entwicklung ist meiner Meinung nach Ark und vor allem Cathie Woods nicht ganz unschuldig. Wachstumsaktien werden viel zu schnell zu Hypeaktien was auch zur Folge hat, dass Investoren völlig unrealistische Erwartungen an Firmen stellen. So kann es passieren, dass Firmen sich viel zu früh auf Gewinnmaximierung konzentrieren und ihr eigentliches Ziel aus den Augen verlieren. Ark ist daher für mich mehr Fluch als Segen für Wachstumsfirmen.

Ich gehe auch davon aus, dass sich viele junge Investoren an diesen ARK Hype noch die Finger verbrennen werden, Leider!

Insgesamt werde ich meine Strategie auch etwas ändern und bei Wachstumsaktien mehr auf den europäischen Raum schauen und dabei besonders nach Skandinavien. Ich finde diesen Markt sehr spannend da hier meiner Meinung nach gerade sehr viel passiert.

Eine aktuelle Übersicht meines Wachstumsdepot findet ihr hier. Dies ist mit Google Sheets verknüpft und zeigt die tagesaktuellen Kurse an.

Ausblick

Ich bin gespannt wie sich der Markt für Wachstumsaktien im Jahr 2021 entwickelt und ob ich noch das ein oder andere spannende Unternehmen finden werde. Dabei schiele ich vor allem auf den skandinavischen Markt, der mit Nordic Unmanned und Cellink ja schon sehr gut vertreten ist.

Auch wenn mein Fokus aktuell nicht so stark auf reinen Wachstumsaktien liegt, gibt es viele spannende Unternehmen, in die ich bei einem fairen Preis wieder investieren werde, und ich möchte dabei auch betonen, dass ich mit meinen Verkäufen bis jetzt immerhin auch 37% Gewinn erzielt habe.

Was haltet ihr von Wachstumsaktien?

Dies ist keine Anlageberatung und gibt nur meine persönliche Meinung wider!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: