November 26, 2020

Wie die Digitalisierung dein Alltag verändern wird

Corona hat unser alltägliches Leben inzwischen schon sehr stark beeinflusst, sei es in der Arbeitswelt oder in unserem Einkaufsverhalten. Dabei hat sich dieser Trend in den letzten Jahren schon angedeutet und Corona war nur ein zusätzlicher Katalysator diesen Trends in Richtung Digitalisierung und zu einer Smart und Remote World.

Inzwischen gehe ich davon aus, dass sich unser Leben in 10 Jahren sehr deutlich von dem heutigen unterscheiden wird, und sich viel schneller ändern wird als es das in den letzten 10 Jahren getan hat. Von Bedeutung sind hier für mich vor allem folgende Bereiche:

  • Mobilität
  • Health Care
  • Remote und Smart World

Mobilität

Das Thema E-Mobilität ist inzwischen in aller Munde und wird sich in den nächsten Jahren weiter verstärken. Dies haben so langsam auch die einheimische Autobauer begriffen und setzen deshalb vermehrt auf das E-Auto.

Das größere Thema wird allerdings das selbst fahrende Auto sein, so wie es Google mit Waymo in Phoenix testet.

https://www.it-times.de/news/google-waymo-startet-fahrerlose-robotaxis-auf-oeffentlichen-strassen-136718/

Man kann davon ausgehen, dass dies auch die Zukunft in vielen Städten sein wird und niemand mehr ein eigenes Auto braucht bzw. dies selber fahren wird. Wenn man ein Auto benötigt holt man es sich einfach zu sich.

Das Thema selbst fahrende Verkehrsmittel, wird natürlich auch den Zugverkehr beeinflussen auch hier ist davon auszugehen, dass man in naher Zukunft komplett auf ein Zugführer verzichten wird. Frankreich plant dies sogar schon aber 2025 einzuführen.

Ein weiteres Thema werden wohl auch selbst fliegende Drohnentaxis sein, die die Fortbewegung in vielen Großstädten erleichtern kann. Auch hier gibt es schon erste Tests mit deutschen Anbietern.

Health Care

Den größten Fortschritt werden wir wohl im Gesundheitswesen sehen, sei es im Bereich Tele Medizin, Therapien an Hand von Big Data, Robot Chirurgie oder in der Behandlung von Erbkrankheiten.

Ich gehe davon aus, dass in ein paar Jahren der klassische Hausarzt nicht mehr nötig ist und vieles über online Beratung laufen wird. Mögliche Behandlungen werden an Hand von Big Data und den Symptomen abgeleitet.

Auch im Bereich Chirurgie wird sehr vieles automatisiert ablaufen und der Chirurg eher am Computer sitzen, statt am OP Tisch zu stehen.

Den größten Fortschritt erwarte ich im Bereich der Behandlung von Erbkrankheiten, dies kann durch DNA Editing oder Genom Chirurgie erfolgen. Ein vielversprechendes Unternehmen ist hier Crispr Therapeutics aus der Schweiz.

Remote und Smart World

Den Bereich, welchen wir inzwischen wohl am meisten spüren, ist das Konzept der Remote und Smart World. Sei es das Arbeiten von daheim, e-learning, online shopping oder in Zukunft auch Virtual Reality. Ich bin davon überzeugt in 10 Jahren werden es auch die letzten Unternehmen verstanden haben, dass das Arbeiten von zu Hause alternativlos wird.
Wir werden vermutlich noch viel mehr online einkaufen gehen, und die Supermärkte werden in Zukunft auch ohne den klassischen Kassen auskommen. Dieses Modell wird ja schon von Amazon getestet.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/amazon-go-ein-supermarkt-ohne-kasse-16651170.html

Das Thema Virtual Reality wird vor allem im Sport Bereich sehr interessant werden. So kann ich mir vorstellen, dass man in Zukunft ein Fußballspiel mittels Virtual Reality viel besser erleben kann als durch einen Stadionbesuch.

Gerade im Bereich Digitalisierung wird dabei natürlich 5G eine große Rolle spielen.

Fazit

Es gibt natürlich noch viele weitere Dinge, die unser tägliches Leben verändern werden. Die oben genannten sind aber die, welche wir jetzt schon in Ansätzen spüren können und welche sicher noch wichtiger werden. Die Gewinner dieser Veränderungen werden sämtliche Tech Unternehmen, Health Tech und Pharma Unternehmen sein. Des weiteren wird das Thema erneuerbare Energien gerade im Bereich Mobilität immer wichtiger. Natürlich wird es auch viele Unternehmen geben die zu den Verlierer gehören werden. Aber dies war auch schon früher so. Wer zum Beispiel nach Erfindung des Autos immer noch auf das Bauen von Kutschen gesetzt hat, ging auch irgendwann pleite.

Bei all den aufgezeigten Trends im Bereich Digitalisierung stechen hier neben, den Tech und Pharmaunternehmen, vor allem zwei Unternehmen ins Auge nämlich Amazon und Google.

Ein Blick zu den Anfangszeiten des Dow Jones 1884 (damals noch Dow Jones Railroad Average) zeigte damals eine ähnliche Einstellung zu Industrieaktien, wie sie heute gegenüber Tech Aktien vorherrscht, sie wurden als zu spekulativ eingestuft.

Vielleicht rechtfertigt dies schlussendlich auch die eine oder andere sehr teure Bewertung mancher Tech Firmen.

Welche Trends fallen euch sonst noch ein?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: